GRUNDSCHULE WEIßKIRCHEN
Elternarbeit Klassenelternbeirat Die   Klassenelternschaft   wählt   aus   ihrer   Mitte   für   die   Dauer   von   2Jahren   den   Klassenelternbeirat   und   eine/-n Stellvertreter/-in.   Wahlberechtigt   und   wählbar   sind   die   Erziehungsberechtigten,   deren   Kind   die   Grundschule Weißkirchen besucht. Der   Klassenelternbeirat   wahrt   die   Interessen   der   Erziehungsberechtigten   und   Schüler   einer   Klasse   und steht   -bei   Bedarf-   als   Vermittler   zwischen   den   Eltern   und   der   Schule   zur   Verfügung.   Außerdem   fungiert   er auch   als   Ansprechpartner   für   alle   Seiten,   wenn   es   um   alltägliche   Belange,   wie   z.   B.   der   Organisation      von     Ausflügen,    Festen,    Projekten,    Klassenfeiern,    die    Verwaltung    der        Klassenkasse,        das    Erstellen    der Adressliste u.ä. geht. Die      Klassenelternschaft      wird      vom      Klassenelternbeirat      nach      Bedarf,      mindestens      jedoch   einmal   in   jedem Schulhalbjahr zu einem Elternabend einberufen. Gesamtelternbeirat Die   Elternbeiräte   aller   Klassen   bilden   den   Gesamteltern-   oder   Schulelternbeirat.   Aus   diesem   Kreis   werden für  zwei Jahre die oder der Vorsitzende sowie eine Stellvertreterin oder ein Stellvertreter gewählt.  Die Wahl weiterer Vorstandsmitglieder ist möglich. Der   Gesamtelternbeirat   vertritt   die   Angelegenheiten   aller   Erziehungsberechtigten      und      Schüler      einer Schule. Zu den wesentlichen Aufgaben des Schulelternbeirats gehören: • Informations- und Beratungsaufgaben gegenüber den Eltern • Wahrnehmung der Mitwirkungsrechte am Schulgeschehen • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule • Vertiefung des Vertrauensverhältnisses zwischen Schulleitung, Lehrkräften, Schülern und Eltern Er   hat   außerdem   Zustimmungs-,   Anhörungs-,   Mitbestimmungs-   und   Vorschlagsrechte   in   organisatorischen und   pädagogischen   Fragen,   die   das   allgemeine   Schulleben   betreffen.   Das   Recht   auf   Information   erstreckt sich   auf   alle   wesentlichen   Angelegenheiten   des   Schulbetriebes,   über   das   er   von   der   Schulleitung   informiert werden muss. Der  Gesamtelternbeirat  wählt  außerdem die  Vertreter der Elternschaft in der Schulkonferenz und stellt die Delegierten für die Wahl des Kreis- und Stadtelternbeirats sowie für den Landeselternbeirat. Schulkonferenz Die   Schulkonferenz   Die   Schulkonferenz   ist   ein   Mitwirkungs-   und   Beschlussorgan,   in   dem   die   Schulleitung und   Vertreter   aus   der   Eltern-   und   Lehrerschaft   zusammen   arbeiten.   Die   Schulkonferenz   ist   ein   Mitwirkungs- und   Beschlussorgan,   in   dem   die   Schulleitung   und   Vertreter   aus   der   Eltern-   und   Lehrerschaft   zusammen arbeiten.   Die         Schulkonferenz         ist         an         hessischen         Schulen         das         höchste         Gremium,         dessen        Entscheidungsbefugnisse         im   Hessischen         Schulgesetz         geregelt         sind.         Darunter         fallen         u.a.         der        schuleigene         Haushalt,         das         Schulprogramm,   die         Schulordnung,         Einrichtung         und         Umfang         freiwilliger        Unterrichts-         und         Betreuungsangebote,         Grundsätze   für            Hausaufgaben            und            Klassenarbeiten,            die           Mitarbeit            der            Eltern            im            Unterricht            und            bei            sonstigen   Veranstaltungen         und         wie         die         Schule        ihren         Bildungs-         und         Erziehungsauftrag         gemäß         des         Schulgesetzes         in   eigener   Verantwortung   umsetzt . An         einer         Grundschule         hat         dieses         Forum         11         Mitglieder.         Es         besteht         aus         einer         Elternbank         (5        Mitglieder),         einer   Lehrerbank         (5         Mitglieder)         und         der         Schulleitung.         Die         Gruppen         der         Lehrer         und        Eltern         stellen         außerdem         jeweils   Ersatzmitglieder         (Vertreter).         Die        Amtszeit         der         Mitglieder         in         der        Schulkonferenz         beträgt         zwei         Jahre.         Alle   Erziehungsberechtigte,         deren         Kinder         die         Grundschule        Weißkirchen         besuchen,         können         für         die         Wahlen         an   unserer         Schule         kandidieren.         Elternbeiräte        sind         aufgrund         ihres         Amt         zur         Wahl         zugelassen.         Alle         anderen   interessierten            Eltern,            die            in           diesem    Gremium    mitarbeiten    möchten,    können    sich    auf   Anfrage    zu    den Wahlzeiten eine sog. Wählbarkeitsbescheinigung in unserem Sekretariat ausstellen lassen. Vertretung ausländischer Eltern An    der    Grundschule    Weißkirchen    gibt    es    eine    Vertretung    ausländischer    Eltern.    Gemäß    §    109    des Hessischen   Schulgesetzes   besteht   das   Recht,   dass   ausländische   Eltern   aus   ihrer   Mitte   für   die   Dauer   von zwei  Jahren  je  eine  Elternvertreterin  oder  einen  Elternvertreter  und  je  eine  Stellvertreterin  oder  einen Stellvertreter, wählen. Diese   Elternvertreterinnen   und   Elternvertreter   gehören   dem   Schulelternbeirat   mit   beratender   Stimme   an   und stehen gern bei Fragen zur Verfügung. Bitte   wenden   Sie   sich   im   Bedarfsfall   an   unser   Schulsekretariat   (06171   –   698   760),   sie   erhalten   dort   die Kontakte.